SPORTVEREIN


SPORTFREUNDE

MONREAL - REUDELSTERZ 1928 e.V.

Wandern

Rückfragen zum Thema Wandern beantworten Ihnen gerne:


Wanderwart Ludwig Wolf, Tel. 02651 / 5194

Ferdinand Theisen, Tel. 02651 / 72264

Paul Buschwa, Tel. 02651 / 1247.


Permanenter IVV Wanderweg in Ettringen – „Basalt Layen Weg“


Mit einer Streckenlänge von 5 bzw. 10 km betreiben die Sportfreunde Monreal/Reudelsterz e.V. seit geraumer Zeit den IVV Permanentwanderweg „Basalt Layen Weg“, der rund um die Ortschaft Ettringen verläuft. Start und Ziel ist jeweils die Tankstelle in der Mayener Straße 8, Sonntags oder Feiertags nach telefonischer Absprache mit dem Wanderwart Ludwig Wolf, Vulkanstraße 11, 56729 Ettringen (Tel. 02651/5194). Hier erhalten Sie auch die Startkarte. Die Startzeiten selbst liegen Montag bis Freitag zwischen 8.00 – 19.00 Uhr, Samstag zwischen 8.00 – 16.00 Uhr. Zielschluss ist unabhängig von den Startzeiten grundsätzlich bei Sonnenuntergang. Der Wanderweg ist generell ganzjährig begehbar, wobei in den Wintermonaten die Strecken nicht von Eis und Schnee geräumt werden. Auf den Wegen befinden sich einige Kontrollnummern, welche in die mit dem Wanderdatum versehene Startkarte eingetragen werden müssen. Der IVV-Wertungsstempel wird nur an Teilnehmer vergeben, die alle erforderlichen Kontrollnummern auf Ihrer Startkarte nachweisen! Die Startgebühr beträgt pro Teilnehmer 1,50 €, sofern man den IVV-Wertungsstempel erwerben möchte. Weitere Hinweise erteilt Ihnen auch gerne unser Wanderwart Ludwig Wolf unter der o.g. Telefonnummer.


37. Internationale Elztalwanderung in Monreal vom 11. bis 12. Mai 2013

im Rahmen der „Biologischen Vielfalt“


Zum 37. Male richteten die Wanderfreunde bzw. Sportfreunde Monreal/Reudelsterz die Internationale Elztalwanderung aus. Start und Ziel war jeweils das Sportlerheim in Monreal. Zu den ausgewählten Wanderstrecken von 5, 10 und 20 km konnte an beiden Tagen jeweils zwischen 7.00 – 13.00 Uhr gestartet werden, Zielschluss war um 18.00 Uhr.


Wie bereits im vorangangenen Jahr stand auch die diese Elztalwanderung unter dem Motto der „Biologischen Vielfalt“. Wandern heißt, mit der Natur verbunden zu sein. Wir erleben ihre Vielfalt – den Pflanzenreichtum rechts und links des Wanderweges und die vielen Tierarten in Feld, Wald und Flur. Hierzu hat der DVV den Sonderstempel „Natur des Jahres 2013“ aufgelegt, der eine Grafik und den Schriftzug eines Tieres bzw. einer Pflanze des Jahres beinhaltet. Die Sonderwertung „Biologische Vielfalt erleben“ wird vom Bundesamt für Naturschutz unterstützt.


Neben dem sportlichen und gesundheitlichen Aspekt dieser Veranstaltung möchten wir hier insbesondere den sozialen Aspekt in den Mittelpunkt stellen. Wenn auch in allen Lebensbereichen die Individualität des Menschen in den Mittelpunkt gestellt wird und namhafte Unternehmen mit Slogans werben, die egoistischen Handeln fördern, z.B. „Geiz ist geil!“ oder „Unterm Strich zähl ich!“, haben doch das Volkswandern und insbesondere die Wandertage am Wochenende einen hohen sozialen Stellenwert. In Einklang mit unserer atemberaubenden Naturlandschaft können Kontakte gepflegt, Meinungen ausgetauscht und Freundschaften entstehen.


Allen Gästen konnten wir versprechen, dass von den Organisatoren wieder viele schöne Blickpunkte und reizvolle Wanderstrecken um den schönen Eifelort ausgewählt wurden. Nicht ohne Grund wurde 2011 der Traumpfad „Monrealer Ritterschlag“ als Deutschlands schönster Wanderweg prämiert. Als Schirmherr der Veranstaltung konnte wieder unser Verbandsbürgermeister, Gerd Heilmann, gewonnen werden.


Wir möchten uns an dieser Stelle bei den zumeist örtlichen Sponsoren für die finanzielle Unterstützung dieser weit über die Verbands- und Kreisgrenzen hinaus bekannten und geschätzten traditionsreichen Wanderveranstaltung bedanken und rufen auch jedes Jahr die Dorfbevölkerung von Monreal und Reudelsterz dazu auf, die Wanderstiefel zu schnüren. Wer nicht wandern möchte oder kann ist ebenfalls herzlich zu Kaffee und Kuchen im Sportlerheim willkommen.


Für das leibliche Wohl ist immer bestens gesorgt. Neben deftigen Speisen bieten die Sportfreunde ein reichhaltig bestücktes Kaffee-/Kuchenbuffet an. Da dies aber nur mit der Hilfe vieler Vereinsfreunde und Gönner möglich ist, bitten wir die backfreudigen Frauen und Männer den Verein mit einer Kuchenspende zu unterstützen.


Für ihre tatkräftige Mithilfe bedanken wir uns bei allen Helfern der Veranstaltung recht herzlich.


38. Internationale Elztalwanderung am 10. + 11.05.2014 in Monreal


Am Wochenende 10./11.05.2014 war es wieder soweit. Der Sportverein lud zur nunmehr 38. Internationalen Elztalwanderung ein. Die Organisatoren hatten wieder schöne Wanderstrecken über 5, 10 und 20 km ausgewählt, die in diesem Jahr unter dem Motto der „Biologischen Vielfalt“ standen. Start und Ziel war wie bereits in den vergangenen Jahren das Sportlerheim in Monreal. Dort konnten sich die zahlreich erschienenen Wanderer vor oder nach ihrem Weg rund um Monreal mit einem reichlich bestückten Kuchenbuffet, aber auch mit herzhaften Gerichten stärken.


An dieser Stelle möchten wir uns nochmal herzlich bei den vielen Helferinnen und Helfern bedanken, ohne die diese Veranstaltung nicht stattfinden könnte.

Walter Derschug, DVV-Landesvorsitzender, überreicht die Urkunde an Wanderwart Ludwig Wolf (v.l.)

Zahlreiche Wanderer hatten den Weg nach Monreal gefunden.

30. Internationale Herbstwanderung war ein voller Erfolg


Anfang November luden die Sportfreunde Monreal/Reudelsterz zur traditionellen Herbstwanderung ein, die in diesem Jahr schon zum 30. Mal stattfand. Die Organisatoren hatten wieder schöne Wanderstrecken über 5, 10 und 20 km rund um das idyllische Eifeldorf Monreal ausgewählt. Start und Ziel war das Sportlerheim in Monreal, wo sich die zahlreichen Wanderer an einem gut bestückten Kuchenbuffet, aber auch mit herzhaften Gerichten stärken konnten.

An dieser Stelle gilt ein großer Dank den vielen fleißigen KuchenbäckerInnen sowie den Helfern bei Auf- und Abbau und am Wandertag selbst.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde den Sportfreunden auch vom Landesvorsitzenden des DVV Rheinland-Pfalz, Bernd Derschug, für ihre 40-jährige Mitgliedschaft im DVV eine Urkunde überreicht.